Programm:


Das Programm des 6. BTT befindet sich derzeit noch in der Abstimmungsphase. Geplant sind diese vorläufigen Themen:

 

09:00-10:00 Uhr

Eröffnungsveranstaltung

Grußworte von:

Melanie Huml MdL (Videobotschaft)
Staatsministerin, Bayerisches Staatsministerium für Gesundheit und Pflege, München

MDin Ruth Nowak (angefragt)
Amtschefin, Bayerisches Staatsministerium für Gesundheit und Pflege, München

Prof. Dr. med. Siegfried Jedamzik
Geschäftsführer, Bayerische TelemedAllianz, Ingolstadt

Verleihung des Bayerischen Innovationspreises Gesundheitstelematik 2018

 10:00-11:00 Uhr Round Table: Neue Initiativen und Best Practises aus den Bundesländern
  Bayern, Baden-Württemberg, Hessen, Sachsen, Thüringen  
Bundesministerium für Gesundheit
   
11:00 - 11:30 Uhr Kaffeepause
   
11:30 - 13:00 Uhr Foren 1 - 5 am Vormittag 
  • Forum 1: Notfallversorgung - Optimierung durch eHealth  
  Telemedizinische Verfahren sind heute bereits stark in der ambulantenstationären Medizin integriert. In der Notfallversorgung spielen sie bislang noch eine untergeordnete Rolle. Welche innovativen Lösungsansätze gibt es jedoch heute schon im Umfeld der mobilen Rettung? 
   
  • Forum 2: Sektorenübergreifende Versorgungsmodelle
  Immer noch bestehen zu viele Hürden zwischen ambulanter und stationärer Patientenversorgung. Welche Wege sind zu gehen, um beide (noch) besser zu verzahnen? 
   
  • Forum 3: Telemedizin in der Versorgungsforschung
  Kontinuierliche Datenerhebungen, Qualitätskontrolle und bessere Infrastruktur:  Welchen weiteren Nutzen könnten telemedizinische Verfahren in der Patientenversorgung bringen, wenn die rechtlichen und logistischen Voraussetzungen noch besser (eindeutiger) wären? 
   
  • Forum 4: Medizintourismus - Neue Märkte in der Telemedizin?
 

Medizintourismus ist ein lohnendes Geschäftsmodell. Patienten reisen unter Umständen um die halbe Welt, um sich behandeln zu lassen. Anerkannt gute Gesundheitsversorgung und hervorragende Spezialkliniken, wie etwa in Deutschland, sind dafür ein Grund – andere wiederum entscheiden sich für kostengünstigere Privatbehandlungen im Ausland. Welche Rolle spielt die Telemedizin und elektronische Patientenakte bei der Behandlung internationaler Patienten? 

   
 

• Forum 5: Institutionen und Verbände: Digitale Positionen

 

Politik, Verbände, Kassen und Versorgungsträger sind im permanenten Austausch, um die Gesundheitsversorgung in Deutschland auch in digitaler Hinsicht zu optimieren. Welche Schwierigkeiten gibt es, welche Hürden müssen überwunden werden und was sind die Idealzustände? 

   
13:00 - 14:00 Uhr Mittagspause
   
14:00 - 15:30 Uhr Foren 6 - 10 am Nachmittag 
  • Forum 6: eAkte  
 

Kaum ein anderes Thema innerhalb des Gesundheitswesens wird seit langem so kontrovers diskutiert, wie die elektronische Patienten- oder Gesundheitsakte. Welches ist die vernünftigste Strategie für ein einheitliches System? 

   
  • Forum 7: eHealth - Lösungen für den Pflegenotstand
 

Digitale Anwendungen sollen die Qualität in der Pflege verbessern. Wie kann Telemedizin hier optimal eingesetzt werden? Welche Standards gibt es bereits und welche Hürden müssen noch überwunden werden?

   
  • Forum 8: Telemedizin quo vadis: Die neue Europäische Datenschutz-Grundverordnung
 

Lange wurde verhandelt - im Mai 2018 ist nun Stichtag für das Inkrafttreten der neuen Datenschutz-Grundverordnung auf EU-Ebene. Welche Neuerungen und Richtlinien beeinflussen künftig auch die Telemedizin? 

   
  • Forum 9: mHealth - AAL - Smart Home
  Firness-Armbänder, Gesundheits-Apps oder Smart Watches haben den Massenmarkt erobert. Doch wie steht es mit dem Self-Tracking, den selbst gemessenen Daten? Wie belastbar sind diese und in welcher Weise sind sie für medizinische Diagnosen und Auswertungen nutzbar? Und weiter gedacht...  welche technologischen Möglichkeiten eröffnen in diesem Bereich Smart Homes? 

  • Forum 10: Videosprechstunde - Erfahrungen und Perspektiven
  Die Onlinekommunikation zwischen Arzt und Patient bietet viele Vorteile: einen direkten, unmittelbaren Austausch, die Unabhängigkeit von Ort und Uhrzeit und durch den Wegfall von Wartezeiten in den Praxen für Patienten auch einen hohen Zeitgewinn. Videosprechstunden bieten in der medizinischen Betreuung aber noch mehr Vorteile. 
   
15:30 - 16:00 Uhr Kaffeepause
   
16:00 - 17:00 Uhr Podiumsdiskussion
  Telemedizinische Entwicklungen in den Nachbarländern (Schwerpunkt Russland, u.a.)
   
17:00 Uhr Schlussworte
Prof. Dr. med. Siegfried Jedamzik

Geschäftsführer, Bayerische TelemedAllianz, Ingolstadt

      
Fortbildungspunkte bei der Bayerischen Landesärztekammer sind beantragt.


Stand 21. Februar 2018