Forum 3 - Digitalisiertes Bayern: Netzwerke stellen sich vor


Die Digitalisierung revolutioniert das Gesundheitswesen. Viele Akteure agieren bereits heute zusammen, um die Digitalisierung der Gesundheitsversorgung voranzutreiben. In diesem Forum stellen sich einige dieser bayerischen Kooperationen vor.

Medical Value by Medical Valley

Sebastian Hilke
Projektmanagement Digital Health Medical Valley EMN e.V., Erlangen

Sebastian Hilke ist Koordinator der Themenplattform Digitale Gesundheit/Medizin am Zentrum Digitalisierung.Bayern und Projektmanager für das Thema Digital Health beim Medical Valley EMN e.V. Bereits im Studium der Betriebswirtschaftslehre an der Universität Erlangen-Nürnberg mit dem Schwerpunkt Gesundheitsökonomie hat sich Sebastian Hilke in seiner Diplomarbeit mit dem Status Quo der Telemedizin in Deutschland beschäftigt. Als Projekt-/Produktmanager in der Industrie hat er Projekte im In- und Ausland betreut. Bei der Bayerischen TelemedAllianz war er zwischen 2013 und 2017 als Projektleiter für die Konzeption und Umsetzung telemedizinischer Versorgungslösungen und Projekte verantwortlich.


Informationsasymetrie bei der Digitalisierung – Wie Netzwerke mehr Transparenz schaffen können

 

Claudia Küng

Geschäftsführendes Vorstandsmitglied

Health Care Bayern e.V., München

 

Claudia Küng ist Geschäftsführendes Vorstandsmitglied des gemeinnützigen Vereins Health Care Bayern, Gesundheitsnetzwerk und Think Tank in Bayern - mit über 350 Mitgliedern/Mitgliedsunternehmen. Sie verantwortet zudem den jährlich stattfindenden Europäischen Gesundheitskongress München, Entscheidertreffpunkt der Gesundheitswirtschaft. Sie ist Diplom Volkswirtin und lehrt als Dozentin Gesundheitspolitik und Gesundheitsökonomie an der TU München.
Claudia Küng wurde mit der „Medaille für besondere Verdienste um Bayern in einem Vereinten Europa“ ausgezeichnet.


Das ZTM als Umsetzer der Telemedizin: Von der Modellregion zur Vernetzung von über 200 Regionen

Sebastian Dresbach

Geschäftsführer

ZTM Zentrum für Telemedizin,
Bad Kissingen

 

Herr Dresbach ist Betriebswirt und hat seinen beruflichen Ursprung in der präklinischen Notfallmedizin. Nach 20 Jahren Tätigkeit im Rettungsdienst verfügt der 40-jährige Familienvater über einschlägige Erfahrung im Bereich Notfallrettung sowie der Einsatzleitung bei Großschadens- und Katastrophenlagen. Als Mitglied der Geschäftsführung eines BRK-Kreisverbandes sammelte er weitreichende Erfahrung in der Führung einer Non-Profit-Organisation mit Personalverantwortung über rund 200 hauptamtliche Mitarbeiter sowie 2.500 ehrenamtliche Mitarbeiter.

Seit 2012 ist er als Geschäftsführer erfolgreich mit dem Aufbau des (ZTM) Zentrums für Telemedizin in Bad Kissingen beauftragt, einem geförderten Projekt durch das Bayerische Staatsministerium für Pflege und Gesundheit (StMGP). Eines der primären Ziele des ZTM ist die konkrete Entwicklung von telemedizinischen Dienstleistungen. Das ZTM hat in seiner kurzen Aufbauzeit bereits über 45 Forschungs- und Entwicklungsprojekte bearbeitet. Das ZTM erreicht mit seinen in die Regelanwendung überführten Lösungen jeden Monat über 40.000 neue Patienten.

Seit 2013 ist Herr Dresbach zudem der Sprecher des Landesverbandes Bayern der DGTelemed (Deutsche Gesellschaft für Telemedizin).


Intersektorale Vernetzung im Bereich Digital Health – Das Netzwerk Forum MedTech Pharma

Dr. Matthias Schier
Geschäftsführer
Forum MedTech Pharma e.V., Nürnberg
Projektmanager Technologie
Bayern Innovativ GmbH, Nürnberg

2017 – heute Geschäftsführer Forum MedTech Pharma e.V.

2005 – 2016 Projektmanager Medizintechnik Forum MedTech Pharma e.V.
2005 – heute Projektmanager Technologie Bayern Innovativ GmbH
2001 – 2005 Leiter Clinical Research Group Vascular Interventions Biotronik GmbH & Co. KG
1998 – 2001 Projektmanager Rate Adaptive Pacing Biotronik GmbH & Co. KG
1995 – 1998 Field Staff Clinical Research East Germany Biotronik GmbH & Co. KG
2001 Promotion in Physik, Universität Erlangen-Nürnberg
1995 Diplom in Physik, Universität Erlangen-Nürnberg


„Innovationsbegleitung in der Gesundheitsbranche von der Idee bis zum Produkt“ – Die Bayern Innovativ GmbH

Dr. Rainer Seßner

Vorsitzender der Geschäftsführung

Bayern Innovativ GmbH, Nürnberg

 

2013-2016: Vice President Technology and Innovation, Business Development, LEONI Kabel Holding GmbH, Roth
Aufbau und Führung der strategischen Teilkonzernbereiche Technologie- und Innovationsmanagement, IP- Management, Projektmanagement
Divisionsweite Koordination der Forschungs- und Entwicklungsabteilungen, sowie interner und externer Technologie- und Innovationsnetzwerke, Hochschulen und Forschungsgesellschaften und Koordination innovations- und technologiepolitischer Aktivitäten
2011– 2013: Director Discovery, Technology- & Process-Development, Forschung und Entwicklung, Carl Zeiss Vision GmbH, Aalen
Leitung der Technologie- und Prozessentwicklung mit den Fachbereichen Materialentwicklung, Optikfertigung, Oberflächenbeschichtung; Aufbau einer forschungsnahen Vorentwicklung sowie Initiierung einer Industry on Campus-Professur im Rahmen der Exzellenzinitiative
2008-2011: Leiter Optoelektronik und Messtechnik, Forschung und Entwicklung, Rodenstock GmbH, München
Leitung der Bereiche Messtechnik; technische Optik und Optoelektronik; Systementwicklung für Medizin, Industrie und Consumer
2006 – 2008: Manager Innovative Optik- und Optoelektroniksysteme, Forschung und Entwicklung, Rodenstock GmbH, München
2001 – 2005: Entwickler, Forschung und Entwicklung, Rodenstock GmbH, München
2003 – 2009: Promotion „Richtungscodierte Deflektometrie durch Telezentrie“ im Bereich Optik, Information und Photonik, FAU Erlangen-Nürnberg
1994 – 2001: Studium der Mathematik- und Physik, FAU Erlangen-Nürnberg


Das Zentrum Digitalisierung.Bayern – Förderprogramme in der Themenplattform Digitale Gesundheit


Dr. Holger Wittges
Geschäftsführer
Zentrum Digitalisierung.Bayern, Garching

 

Dr. Holger Wittges, Jahrgang 1970, nach dem Studium der Wirtschaftsinformatik (Universität Bamberg) und einer Dissertation zum Thema „Geschäftsprozessmodellierung und Workflow-Management“ (Universität Hohenheim, Prof. Dr. Krcmar) arbeitete er 2000 bis 2004 als IT-Architekt & Projektleiter bei der debitel AG.

Anschließend leitete er von 2004 bis 2013 als Executive Direktor das SAP University Competence Center der TU München, parallel übernahm er Lehrtätigkeiten an der Fakultät für Informatik in den Bereichen ERP-Systeme, Next Generation Data Centern und Cloud Computing. 2015 arbeitete er in der Taskforce zum Aufbau des Zentrums Digitalisierung.Bayern mit den Themenplattformen „Cybersecurity“, „Digitale Gesundheit / Medizin“, „Digitalisierung im Energiebereich“, „Digitale Industrie / Industrie 4.0“ sowie „Vernetzte Mobilität“.

Seit Februar 2016 ist er zusammen mit dem Gründungspräsidenten Prof. Dr. Dr. h. c. Manfred Broy Geschäftsführer des Staatsbetriebes Zentrum Digitalisierung.Bayern, einer Initiative der Bayerischen Staatsregierung im Kontext von BAYERN DIGITAL.

Er ist Co-Autor diverser SAP Press Bücher, u.a. zu den Themen „Virtualisierung von SAP Systemen“ und „Entwicklung mobiler Anwendungen für SAP"


Moderation:
MDirig Dr. Thomas Huber

Leiter der Abteilung Zukunftsfragen, Innovation, Landesprüfungsamt für Sozialversicherung Bayerisches Staatsministerium für Gesundheit und Pflege, München

Dr. Thomas Huber, Ministerialdirigent, Leiter der Abteilung Zukunftsfragen, Innovation, Landesprüfungsamt für Sozialversicherung. In dieser Funktion ist Herr Dr. Huber insbesondere zuständig für den Wissenstransfer und Zukunftsfragen in Gesundheit und Pflege sowie für die Gesundheits- und Pflegewirtschaft.