Round Table


Neue Initiativen und Best Practices aus den Bundesländern
Baden-Württemberg, Bayern, Sachsen, Thüringen, Bundesministerium für Gesundheit

Bayern:
MR Alexander Kraemer 

Leiter Referat Krankenhausfinanzierung Krankenhausförderung Telemedizin
Bayerisches Staatsministerium für Gesundheit und Pflege, München



Berlin:
Nino Mangiapane

Leiter Referat Grundsatzfragen der Gesundheitstelematik/eHealth
Bundesministerium für Gesundheit, Berlin



Sachsen:
MR Martin Strunden
     

Leiter Referat Telemedizin, Gesundheitsberufe und gesundheitliche Prävention
Sächsisches Staatsministerium für Soziales und Verbraucherschutz, Dresden

Martin Strunden, Jurist
Seit 2015 sächsische Sozialministerium, Referatsleiter für verantwortlich Telemedizin, Gesundheitsprävention  und Gesundheitsberufe
2012 – 2015 Sächsisches Staatsministerium des Innern, Leiter Leitungsstab und Pressesprecher
2008 – 2012 Sächsisches Staatsministerium des Innern, Referatsleiter für Ausländerrecht und Staatsangehörigkeitsrecht
2005 – 2008 Sächsische Staatskanzlei, Büroleiter des Ministerpräsidenten
2002 – 2005 Sächsische Staatskanzlei, Redenschreiber
1998 – 2002 Senatsverwaltung für Inneres, Berlin, Stabsreferent



Thüringen:
RDin Uta Vetter

Referat Krankenhauswesen, Zivil- und Katastrophenschutz
Thüringer Ministerium für Arbeit, Soziales, Gesundheit, Frauen und Familie, Erfurt

Diplomingenieur, Abschluss 1980 an der TU Magdeburg
Seit 1983 im Öffentlichen Dienst.
Seit 1991 im Thüringer Sozialministerium, Krankenhausreferat. Dort zuständig für Krankenhausbau und Krankenhausförderung.

Seit 2005 auch zuständig für Telemedizin.



Baden-Württemberg
MR Dr. Thilo Walker

Leiter Referat Gesundheitsschutz, Arzneimittel, Digitalisierung im Gesundheitswesen
Ministerium für Soziales und Integration Baden-Württemberg, Stuttgart

1992 Abitur in Filderstadt
August 1992 bis Oktober 1993 Zivildienst
1993 bis 1998 Studium der Rechtswissenschaften an der Eberhard-Karls-Universität in Tübingen, Januar 1998 erste juristisches Staatsprüfung
1998 bis 2000 Referendariat am Landgericht Stuttgart, April 2000 zweite Juristische Staatsprüfung
2000-2002 Promotion im Gesellschafts- und Insolvenzrecht, Nebentätigkeit in einer Anwaltskanzlei
August 2002 bis heute Sozialministerium Baden-Württemberg, dort
• 2002-2006 Referent in der Gesundheitsabteilung, Erarbeitung eines Landeskrebsregistergesetzes für Baden-Württemberg
• 2006-2008 Referent in der Zentralstelle
• 2008-2011 Leiter des Ministerbüros
• 2011-2016 Leiter des Referats Psychiatrie, Sucht
• Seit 1. April 2017 Leiter des Referats Gesundheitsschutz, Arzneimittel, Digitalisierung im Gesundheitswesen



Moderation: 
Kerstin Tschuck       
Kerstin Tschuck Consulting – Beratung für Wirtschaft & Politik, PR, Moderation, Garching

Die kompetente Betriebswirtin weist eine beeindruckende Karriere in der freien Wirtschaft auf: Mehr als 20 Jahre sammelte sie ihren Erfahrungsschatz dank intensiver Praxis-Erfahrungen in Führungspositionen verschiedener Unternehmen. Ihre  Spezialgebiete: Das Gesundheitswesen und gesellschaftlich spannende (Zukunfts-)Fragen, die sich aus dem demokratischen Zusammenspiel von Wirtschaft & Politik ergeben.

Ihre breitgefächerte Beratungs-  und Moderationserfahrung verstärkte sich seit 2003, als Kerstin Tschuck auch in der Politik aktiv wurde.  Die Kenntnis und Innenansicht beider Seiten – der Wirtschaft wie der Politik – ermöglicht es Kerstin Tschuck, ihre Kunden kompetent bei der Aufbereitung komplexer Themen nach innen und der Präsentation nach außen zu unterstützen.

Mit ihrer eigenen Veranstaltungsreihe  „Vorbilder aus Wirtschaft, Politik und Gesellschaft“ bringt die sozial engagierte, empathische und bodenständige Expertin Führungskräfte, Top-Manager und Spitzenpolitiker zusammen, um über die positive Gestaltung unserer Gesellschaft zu diskutieren und neue Impulse für die Zukunft zu geben.       

Kerstin Tschuck organisiert und moderiert Politik- und Wirtschaftsveranstaltungen auf höchstem Niveau und ist Dozentin an verschiedenen Hochschulen in München.